logo





Ursprung




Die Städtepartnerschaft Rouen-Hannover, die seit 1966 besteht, ist aus einem großen Elan der deutsch-französischen Annäherung und der Geburt der Europäischen Gemeinschaft heraus entstanden.

tilleul du square Verdrel


Die Linde, die Hannover bei der Gründung der Städtepartnerschaft überreicht hat, überragt den Verdrel-Platz neben dem Museum der Schönen Künste.

Sie wurde am 14. April 1967 gepflanzt und ist somit mehr als 40 Jahre alt. In Anlehnung an die aufgestellten Linden im Garten Herrenhausen ist die Wahl auf sie gefallen.

.

Gründung

Die Entscheidung zur Gründung des Partnerschaftskomitees wurde auf der Gründungsversammlung am Montag, den 20. März 2006, im Rathaus Rouens getroffen. Die Stadtverwaltungen Rouens und Hannovers hatten sich zu dieser Gelegenheit zusammengefunden. Die Gründung unseres Komitees wurde durch Herrn Bernard Deladerrière, abgeordneter Präsident des Komitees Normandie-Niedersachsen und Herrn Karl Ligner, Präsident des Komitees Niedersachsen/ Normandie Hannovers, unterstützt.

Funktion

Das Komitee der Städtepartnerschaft plant und realisiert Austauschprogramme. Es ist für Einwohner, Organisationen, Schulen und verschiedene örtliche Partner der Ansprechpartner, wenn es um die Verwirklichung von Aktivitäten geht. Es fördert die Städtepartnerschaft, d. h. es garantiert auf lokaler Ebene dafür, dazu Informationen bereitzustellen und für dieses Thema zu sensibilisieren. Das Komitee wurde als gemeinnützige Organisation (Gesetz 1901) gegründet, welches Abgeordnete und Ehrenamtliche versammelt, die an dem Vorantreiben der Partnerschaft teilhaben wollen.


Aufgaben


- garantiert die Förderung der Städtepartnerschaft;
- hält die ständige Verbindung mit der Partnergemeinschaft aufrecht;
- entwickelt bei den Einwohnern und örtlichen Akteuren ein europäisches Empfindungsvermögen ;
- regt sie zur Teilnahme an Aktivitäten im Rahmen des Austausches an;
- macht die Partnergemeinde auf lokaler Ebene bekannt;
- informiert vor Ort über das Land der Partnergemeinschaft;
- koordiniert die im Rahmen der Partnerschaft ergriffenen Initiativen;
- schlägt den Verantwortlichen der Gemeinde Programme mit Aktivitäten vor;
- legt mit ihnen die Prioritäten des Vorgehens (Öffentlichkeit; Themen, .) fest;
- unterstützt Projekte anderer Organisationen oder örtlicher Institutionen;
- garantiert die Repräsentation der Gemeinde im Rahmen des Austausches.



Logo

logo  RH

Für die Gedenkfeier des Gründungsgeburtstages der Städtepartnerschaft Rouen-Hannover hat Pierre Olingue, von Beruf Fotograf, für das Comité de Jumelage ein Logo erstellt. Dieses erinnert an das Konzept des Austausches zwischen den zwei Städten. Die Farben symbolisieren Folgendes: Violett steht für Träume, Utopien und Spiritualität, Rot für Handeln und Leidenschaft und Orangegelb für Wärme und die Fähigkeit, etwas in Bewegung zu setzen. Diese beiden letzten Farben sind in Quadrate, perfekte Flächen und Begegnungsorte eingefasst. Die menschlichen Piktogramme, die auf der einen Seite per "Hand" miteinander verbunden wurden, verweisen auf einen Begriff der Brüderlichkeit, ein Aspekt, den es in diesem Austausch zu erreichen gilt. Sie sind weiß umrahmt, werden somit vom Rest des Logos abgehoben und formen in jeder eckigen Fläche ein Auge. Die Wahl der Typografie für die Städte Rouen und Hannover, die Relief- und Farbgestaltung, ist ein direkter Verweis auf die Pfeilfiguren und assoziiert so ihre Identifikation mit der Städtepartnerschaft.


Mentions légales
Plan de site